Atelier Althoff
workshops Kunst kreative Auszeit

 

Offene Ateliers Köln - 23. und 24. September ´23
Zeit: Samstag von 14 - 18 Uhr,
     
  Sonntag von 14 - 17 Uhr.
https://www.offene-ateliers-koeln.de/     ACHTUNG falsche Angaben auf HP!

Leider haben sich auf der obigen Homepage ein paar Fehler eingeschlichen! Die Öffnungstage sowie die Öffnungszeiten sind falsch angegeben, nebst fehlendem Fotomaterial. Es gelten die oben aufgeführten Tage und Öffnungszeiten. Ich bitte diesen Umstand zu entschuldigen.


Neben eigenen Werken sind Arbeiten von Christina Buss zu sehen. Ebenso finden
Mitmachaktionen an beiden Tagen
statt.


Geplant ist für Samstag: 
Miniaturcollagen - (d)eine tägliche Auszeit
Freude am Spiel und Experimentieren bilden eine gute Grundlage für diesen Kurs. Mit Filzstiften, Wasser und Papier erstellen Sie kleine Vorlagen/Hintergründe, die mit Collage-Elementen und/oder Zeichnungen individuell ausgestaltet werden können. Mit dieser Technik hat man die Möglichkeit, sich täglich eine kleine kreative Auszeit zu gönnen und ganz im Tun zu versinken. Das ist Downshifting pur. Das staunende Lauschen und Reagieren auf das Entstandene stehen im Vordergrund ebenso die Freude am spielerisch-schöpferischen Prozess. Diese Technik ist für jeden geeignet, der/die gerne experimentell-forschend dem entstandenen Farbenspiel eine ausdrucksstarke Stimmung verleihen möchte.



Geplant für Sonntag:
Vielfalt der Drucktechniken
Entweder:

Tetrapackdruck -  Als Druckträger verwendet man einen alubeschichteten Karton z.B. von Safttüten o.ä.. Das zu druckende Motiv wird auf die Innenseite der Verpackung eingeritzt. ⁠ ⁠ Eine Druckpresse wird nicht unbedingt benötigt, bei kleinen Motiven reicht ein Abrieb mit einem Löffel. Wer hat, kann den Druck mit einer Nudelmaschine perfektionieren.

Oder/und:

Im Mittelpunkt stehen Techniken, die keine Druckpresse verlangen, wie Stempeldruck, Frottage, Materialdruck und Monotypie. Mit verschiedenen Ausgangsmaterialien erproben wir unterschiedliche Drucktechniken, um spielerisch zu Gestaltungsideen zu gelangen.
Abschließend werden aus den so entstandenen Druck-Ergebnissen die ansprechendsten Arbeiten ausgewählt und damit weiter gestaltet, z.B. als zeichnerisch/ malerische Ausarbeitung und/ oder als Collage. Dieser Prozess wird durch die Dozentin ganz individuell begleitet.
Wir arbeiten, wer mag, in kleinen Serien und gerne intuitiv, ohne viel darüber nachzudenken.
Es darf spielerisch sein.
Das staunende Lauschen und Reagieren auf das Entstandene stehen im Vordergrund, ebenso die Freude am spielerisch-schöpferischen Prozess.
Diese Technik ist für jeden geeignet, der/die gerne experimentell-forschend mit Farbe und Material umgehen möchte.